Vitamin C – Mangel und Folgen

Mangel an diesem Vitamin tritt in der Regel bei Menschen auf, die zu wenig Obst und Gemüse in ihre Ernährung aufnehmen. Der Ascorbinsäure-Mangel hat folgende Folgen: geschwächte Immunität, häufig blutendes Zahnfleisch, Muskelschmerzen, Verschlechterung des Hautbildes und Nasenbluten.

Wenn Sie eins dieser Symptome bemerken, sollten Sie die fehlenden Vorräte so schnell wie möglich ergänzen. Das können Sie mit Tabletten mit erhöhter Vitamin-C-Konzentration oder durch Aufnahme bestimmter Lebensmittel in die tägliche Ernährung tun. Wenn Sie die ersten Anzeichen des Vitamin-C-Mangels missachten, kann das Risiko schwerwiegenderer gesundheitlicher Folgen wie Katarakt oder Herzinfarkt steigen.

Kann man Vitamin C überdosieren?

Allzu viel ist ungesund – auch Vitamin C. Dazu kommt es meistens bei Überdosierung von Tabletten mit Ascorbinsäure. Dies führt zu Durchfall, Blähungen, Übelkeit und manchmal auch zu einem Hautausschlag. Zu hohe Dosen von Vitamin C können auch zur Übersauerung des Urins und zur Bildung von Nierensteinen führen.

Vitamin C ist ein wesentlicher Stoff, der zur Aufrechterhaltung hoher Immunität erforderlich ist, es wird auch in der allgemein verstandenen Krebsvorsorge eingesetzt. Am besten ist es, Vitamin C in einer natürlichen und best assimilierbaren Form, d.h. durch Obst und Gemüse, zum Körper zu liefern. Es ist der beste Weg, um ein angemessenes Niveau an Vitamin im Körper aufrechtzuerhalten, was hohe Immunität und gute Funktion vieler wichtiger Organe garantiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here